SGK Sektion Bern

Geschichte

 

 

 

Gründung der SGK Bern

 

 

Im Mai 1982 treffen sich die „Study 5“ (Dres. Baumann, Gisi, Panzera, Wahlen und Westermann)- Studiengruppe mit Prof. Dr. Bengt Ingervall zum ersten Mal, um über eine kieferorthopädische Studiengruppe zu diskutieren.

 

Am 6. Juli 1982 werden die ersten Statuten aufgesetzt und anlässlich der GV am 18. November 1982 erfolgt die Gründung (ursprünglich als Berner Kieferorthopädie Studiengruppe).

 

Am 5. Mai 1983 folgt die erste Zusammenkunft mit Statuten (jetzt neu als SGK Sektion Bern) mit 58 Mitgliedern.


Das Ziel der SGK Bern wird in den Gründungsstatuen folgendermassen beschrieben:


„Die SGK - Sektion Bern soll interessierten Kolleginnen und Kollegen Fort- und Weiterbildung ermöglichen. Daneben ist es auch ihr Ziel, einen guten Kontakt zwischen der Hochschule und Praxis zu schaffen“.

 

Die Fortbildungstagung richtet sich primär an Fachzahnärztinnen und Fachzahnärzte für Kieferorthopädie und kieferorthopädisch ausgebildete Zahnärztinnen und Zahnärzte. Kieferorthopädische Weiterbildungsassistentinnen und Weiterbildungsassistenten aller Universitäten, sind jedoch ebenfalls sehr herzlich willkommen.

 

 

 

 

Jahr Präsident Sekretär Kassier
1982 Dr. Christoph Westermann Dr. Gino Madone Dr. Monica Geering
1986 Dr. Gino Madone Dr. Samuel Wahlen Dr. Monica Geering
1989 Dr. Hans-Peter Meng Dr. Samuel Wahlen
Dr. Robert Kuster
Dr. Robert Hügli
1994 Dr. Giovanni Grossen Dr. Georg Schmid Dr. Robert Hügli
2000 Dr. Christoph Graf Dr. Cornelia Haupt Dr. Hans-Jürg Lattmann
2003 Dr. Diego Zehnder Dr. Eva Graf Dr. Ruedi Häsler
2007 Dr. Christoph Casutt Dr. Patricia Fantoni Dr. Therese Schmutz - Rindisbacher
2013 Dr. Christoph Casutt Dr. Patricia Fantoni Dr. Nasila Nohadani
2014 Dr. Sacha Ryf Dr. Michèle Alder Dr. Pawel Pazera
2017 Dr. Sacha Ryf Dr. Anu Kaipainen Dr. Thomas Engel

 

 

 

 

Fortbildungskurse der SGK Bern

 

5. Mai 1983 Prof. Dr. Arthur Storey „The neural organization of swallowing and its relevance to dentistry“
Dr. Theo Gloor “Segmentbogentechnik”
20. Oktober 1983 Prof. Dr. Birte Melsen „vertikale Kontrolle“ „The importance of vertical control in the treatment of sceletal malocclusion und klinische Anwendbarkeit der Wachstumsforschung.
26. April 1984 Prof. Dr. Jean Delaire „Die kieferorthopädische Maske“
1. November 1984 Prof. Dr. Bengt Ingervall „Wie unterscheiden sich kieferorthopädische Drähte materialtechnisch und praktisch“
18. April – 19. April 1985 Prof. Dr. Jens Andreasen „Traumatic Injuries and Transplantations“
7. November 1985 Prof. Dr. Peter Hotz “Kunststoffmaterialien und adhäsive Verankerung auf Zahnsubstanzen”
24. April 1986 Prof. Dr. Rolf Berg „Klasse III: Klinische Aspekte und Nachuntersuchungen“
16. September 1986 Dr. Jean-Pierre Rüsch „Kieferorthopädie bei Erwachsenen“
17. September 1987 Prof. Dr. B. Kellerhals HNO “Die Behinderung der Nasenatmung” “Die Irradiationsotalgie: Differentialdiagnose der ins Ohr einstrahlenden Schmerzen”
22. – 23. April 1988 Prof. Dr. F. P. G. M. van der Linden “Diagnosis and treatment planning: Lessons from results, misjudgements and mistakes”
6. September 1988 PD Dr. Ulrich Teuscher „Die Behandlung der skelettalen Klasse II mit dem Aktivator-Headgear“
24. – 25. April 1989 Dres. Jens Ove und Frances Andreasen „Traumatologie und Transplantation von Zähnen“
19. Oktober 1989 Prof. Dr. Joram Raveh „Das chirurgische Vorgehen zur Korrektur von Bissanomalien“
4. Mai 1990 Dr. Wanda Gnoinski „Lippen – Kiefer – Gaumenspalten – Probleme und Behandlungsmöglichkeiten“
25. Oktober 1990 Dr. Alex Grendelmeier „Was der kieferorthopädisch tätige Zahnarzt über Okklusion wissen muss“
25. – 26. April 1991 Prof. Dr. Björn Zachrisson „in search of excellence in orthodontics“
17. Oktober 1991 Dr. Urs Thüer „Der Einfluss der Weichteile auf die Gebissmorphologie und die Rezidivneigung“
19. - 20. März 1992 Prof. Dr. Arthur Demisch „Effiziente Aktivatorbehandlung“ und Dr. Herman Van Beek “Vertikale Kontrolle bei der Aktivator- Headgear-Therapie – Intrusion und Vorwärtsrotation”
25. – 26. März 1993 Dr. Arne Ten Hoeve „Non-Extraction orthodontic treatment“
1. – 2. Dezember 1994 Prof. Dr. Hans-Peter Bantleon und Dr. Gerhard Kucher „Trouble Shooting mechanics“
22. April 1994 Prof. Dr. Ram Nanda „Facial harmony and growth in orthodontic treatment planning“ und Dr. Sheldon Peck „Facial realities and oral esthetics in orthodontics“ und Dr. Werner Nawrocki “Ästhetik – Gesetz von Inhalt und Form – symbolisch metaphysische Aspekte”
24. März 1995 Prof. Dr. Asbjörn Hasund „Interzeptive Behandlungen“ Fernröntgenanalyse unter Berücksichtigung der Harmonie und Aesthetik & Vorstellung des Hansa-Gerätes
7. – 8. September 1995 Prof. Dr. Helmut Droschl und Prof. Dr. Per Johan Wisth „Diagnostik und Therapie der Klasse III“
3. Mai 1996 Prof. Dr. Bengt Ingervall & Team “Die Behandlung der Klasse II/2 Malokklusionen“ und Einblick in Behandlungsmethoden und Forschung der Klinik für Kieferorthopädie in Bern
21. März 1997 Prof. Dr. Bengt Ingervall & Team (Einblick in Behandlungsmethoden und Forschung der Klinik für Kieferorthopädie)
6. März 1998 Prof. Dr. Joachim Tränkmann „Die Möglichkeiten und Grenzen der Behandlung mit abnehmbaren Apparaturen“
18. – 19. März 1999 Prof. Dr. Hans Pancherz „Die Herbstapparatur in der modernen Kieferorthopädie“
17. März 2000 Dr. Marcel Korn „Frühbehandlung in der Kieferorthopädie“
23. März 2001 Juristische Fragen (Herbert Schober), Laserschweissen (PD Dr. Urs Thüer et al.) und Radiologie (Dr. Karl Dula)
25. April 2002 Dr. Heinz Winsauer „Diverse praktische Applikationen“
26. April 2002 Dr. Frank Weiland „Wurzelresorptionen: die Narben der Kieferorthopädie“
16. Mai – 17. Mai 2003 Dr. Peter Schwärzler und Dr. Per Rank „Distalbissbehandlung in 2 Phasen“
30. Oktober 2003 Dr. Johannes Grossen „Gaumenimplantat, Indikation und Kasuistik“
14. Mai 2004 Prof. Dr. Gert Santler und Dr. Fritz Byloff „Kombinierte orthodontische / kieferchirurgische Behandlung“
13. Mai 2005 PD Dr. Ulrich Teuscher „Prinzipien der Klasse II Behandlung mit funktions-kieferorthopädischen festsitzenden Mitteln“
4. Dezember 2005 Prof. Dr. Axel Bumann „Anwendung von Microschrauben in der Kieferorthopädie“
19. Mai 2006 Prof. Dr. Stavros Kiliaridis “The Importance of Orofacial Soft Tissues on the Control of the Vertical and Transversal Dimensions”
8. & 9. Dezember 2006 PD Dr. Frank Weiland “Angewandte Biomechanik, Selbstligierende Bracketsysteme, Behandlung von Asymmetrien“
11. Mai 2007 Prof. Dr. Timo Peltomäki “Mandibular and maxillary growth concepts and treatment options”
6. Juni 2008 Dr. Vittorio Cacciafesta “New Treatment Methods in adult orthodontics”
8. Mai 2009 Prof. Dr. Christos Katsaros „Aktuelle Konzepte in der Behandlung von LKG-Patienten“
16. April 2010 Dr. Heinz Winsauer „Der frontal und seitlich offene Biss – der wahre Angstgegner im kieferorthopädischen Praxisalltag“
6. April 2011 Prof. Dr. Theodore Eliades “Orthodontic materials: Integrating materials science principles in everyday orthodontic practice”
27. April 2012 Prof. Dr. Jon Årtun “Stability of different treatment approaches”
6. Juni 2013 Prof. Dr. Carlaberta Verna “Craniofacial and dental asymmetries from diagnosis to treatment approach”
5. Juni 2014 Invisalign: John Morton, Dr. Mitra Derakshan, Dr. Werner Schupp, Dr. Jörg Schwarze, Dr. Philipp Scheurer
22. Mai 2015 Dr. Björn Ludwig “Pearls, Pitfalls and Diamonds in Orthodontics”
26. Februar 2016 Dr. Moritz Zimmermann “Die drei digitalen ??? Ein Überblick aller intraoralen Scanner, Desktop- (Modell-)Scanner und 3D-Drucker”
3. Juni 2016 Dr. Ron Roncone “The Forty-Five Year Odyssey Of An American Orthodontist”
9. September 2016 Dr. John C. Bennett “Improving orthodontic outcome, now and in the future”
1. September 2017 Dr. Lysle E. Johnston “Orthodontics in the past, present and future”

 

 

 

 

 

 

made by hobbyküche